DVD-Tipps
Gabel statt Skalpell  Wenn wir alle wüssten, was die Wissenschaft schon lange weiß, würden wir vermutlich unseren Speiseplan sofort umstellen … Der renommierte Biochemiker Prof. Dr. T. Colin Campbell leitete in den 1970 und 1980er Jahren die sogenannte China Study, die vermutlich umfassendste Studie, in der ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen dem Verzehr von tierischen Produkten und dem Auftreten von Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen Live and let live Live and Let Live ist ein Dokumentarfilm über unser Verhältnis zu Tieren, die Geschichte des Veganismus und die ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Hintergründe, die Menschen dazu bewegen, vegan zu leben. Lebensmittelskandale, Klimawandel, Zivilisationskrankheiten und zunehmende ethische Bedenken lassen mehr und mehr Menschen daran zweifeln, ob es richtig ist, Tiere zu essen. Vom Schlachter zum veganen Chefkoch, vom Milchbauern zum Gründer des ersten „Kuhaltersheims“ – Live and Let Live erzählt die Geschichten von sechs Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen dazu entschlossen haben, auf jegliche Tierprodukte zu verzichten und zeigt, wie diese Entscheidung ihr Leben verändert hat. More than Honey Vom Leben und Überleben der Bienen Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: Die Honigbienen, die verlässlich von Blüte zu Blüte fliegen, verschwinden langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird, denn ein Leben ohne Bienen ist undenkbar. Sie sind die große Ernährerinnen der Menschen, aber ihnen wird viel abverlangt: der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen sie ihre Kräfte zu verlieren. Der Film entführt uns in das faszinierende Universum der Biene und verfolgt mit spektakulären Aufnahmen ihr Schicksal von der Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. Er öffnet dabei den Blick auf eine Welt jenseits von Blüte und Honig. Mattis & die Milch Der Film „Mattis & die Milch“ vermittelt kindgerecht Einblick in das Leben von „Milch“kühen und in die Produktion von Kuhmilch als Nahrungsmittel für den Menschen. Das Kalb Mattis wurde im August 2011 auf Hof Butenland geboren. Die ersten Monate seines jungen Lebens wurden von den Betreibern des Tierschutzhofes intensiv mit der Kamera begleitet. Karin Mück und Jan Gerdes haben uns dieses Filmmaterial freundlicherweise zur Verfügung gestellt und somit das Projekt „Mattis & die Milch“ überhaupt erst möglich gemacht. 2€ jeder verkauften DVD gehen daher an die Tierschutzstiftung Hof Butenland.
Tierschutz Tierschutzverein Tierhilfe Tiere ohne Grenzen Tiere Fleischlos Vegetarisch