Kürbis-Auberginen-Lasagne Für eine Auflaufform von 20 x 30 cm (4 – 6 Portionen) Zutaten 1,1 kg Hokkaido-Kürbis (geputzt ca. 900 g) 2 Auberginen 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen Olivenöl 800 g stückige Tomaten aus der Dose je 1 TL Thymian, Oregano und Majoran Salz, Pfeffer dunkler Balsamico Cayennepfeffer 20 g Pflanzenmargarine (Alsan) 30 g Mehl 200 ml Gemüsebrühe 200 ml Pflanzenmilch (Soja, Dinkel,Hafer…) geriebene Muskatnuss etwa 15 Lasagneplatten ohne Ei 40 g gehackte Walnüsse 150 g veganer Reibekäse (z. B. Wilmersburger) Zubereitung 1. Kürbis waschen und die Kerne entfernen. In mundgerechte Stücke schneiden und in einem Topf mit Dämpfeinsatz  oder in wenig Wasser in etwa 15 Minuten bissfest garen. Anschließend mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer  leicht flachdrücken  2. Die Auberginen waschen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Von  beiden Seiten salzen und mit Olivenöl bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft von beiden Seiten je  etwa 10 Minuten grillen, bis sie schön gebräunt sind.  3. Für die Tomatensoße die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch in etwas Öl glasig dünsten. Mit etwas Balsamico  ablöschen, Tomaten und Kräuter dazugeben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Bei niedriger Hitze mindestens  15 Minuten köcheln lassen, damit sich ein schönes Aroma entwickeln kann. Nochmal abschmecken und nach  Belieben mit etwas Agavendicksaft oder Zucker geschmacklich abrunden.  4. Für die Béchamelsoße die Pflanzenmargarine in einem Topf schmelzen, das Mehl dazugeben und anrösten. Jetzt  portionsweise die Mischung aus Gemüsebrühe und Pflanzenmilch dazugeben und kräftig mit dem Schneebesen  rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.  5. In einer Auflaufform (etwa 20 x 30 cm) etwas Tomatensoße und die Hälfte des Kürbis verstreichen. Eine Lage  Lasagneplatten darauflegen. Die Hälfte der Tomatensoße darauf verteilen mit der Hälfte der Auberginen belegen.  Wieder eine Lage Teigplatten daraufschichten und mit restlicher Tomatensoße und Kürbis belegen. Eine dritte Lage  Teigplatten daraufgeben, mit etwas Béchamelsoße bestreichen, die restlichen Auberginenscheiben darauflegen. Mit  gehackten Walnüssen bestreuen, restliche Béchamelsoße darauf verteilen und mit veganem Reibekäse bestreuen.  6. Die Lasagne bei 200° Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten goldbraun backen. Eventuell den Grill zuschalten. Vor dem  Anschneiden etwa zehn Minuten ruhen lassen.